Schloss Eckberg: Modernes veredelt Geschichte

18.09.2015

Bei der Modernisierung des Schlosses Eckberg galt es, auch bei der Beleuchtung, den historischen Charakter zu bewahren und zugleich den heutigen, technischen Ansprüchen gerecht zu werden. In den Hauptaufenthaltsräumen der Gäste, wie Lobby, Kaminzimmer oder Restaurant, bildet das Licht einen harmonischen Übergang von der dunklen Holzvertäfelung zur hellen Steinmauer. Die Lichtlinie verläuft hier an den Wänden entlang und schafft durch diese indirekte Beleuchtungsart einen edlen warmen Schein in den Festsälen. Durch die Integration der Beleuchtung in die historische Vertäfelung gelang es das Ambiente des Raumes gekonnt hervorzuheben ohne den eigentlichen Charakter der Räume zu verändern.

Für die technische Umsetzung fiel die Wahl auf das Profil GARliano, welches sich durch eine sehr filigrane Bauweise auszeichnet. In Kombination mit einem LED-Streifen aus der Barthelme LEDlight flex-Serie, mit besonders geringem Abstand der einzelnen LEDs von nur 5 mm, sowie einer opalen Abdeckung, wird eine absolut homogene Lichtaustrittsfläche erzeugt, durch die die Wände sanft und gleichmäßig illuminiert werden. Eine Besonderheit dieses LED-Streifens aus Nürnberg ist die Natürlichkeit der warmweißen Lichtfarbe, der echtem Kerzenlicht sehr nahe kommt und auch mit dem Kaminfeuer ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Durch die Installation einer Funksteuerung aus dem Hause Barthelme kann das Licht bedarfsgerecht in allen Räumen gesteuert werden. Um dem Wunsch nach einem harmonischen dezenten Gesamtbild zu entsprechen, wurde dieses System auf eine Anfangshelligkeit von 30% programmiert, dieses kann jedoch bedarfsgerecht in jedem Raum einzeln übersteuert werden.

Im Weinkeller werden LED-Bodeneinbauleuchten zur stimmungsvollen Inszenierung des Gewölbes eingesetzt. Die dezenten und effektvollen Leuchten des Modells Pisa 1.2 werfen einen definierten Lichtkegel an die rauen Burgwände. Gewählt wurde hier eine 34° Optik, welche die Dimensionen des Mauerwerks perfekt einfasst und sie zu einem echten Blickfang macht.

In den Räumen des Schlosshotels sorgt die warmweiße Lichtfarbe für eine gemütliche Atmosphäre.

Der Weinkeller mit seinem rauen Mauerwerk bekommt durch das Licht von unten eine eindrucksvolle Inszenierung.